Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Anschluss ARA Udligenswil

Udligenswiler Abwasser fliesst nun nach Emmen

Anfang Januar 2022 wurde das Udligenswiler Gemeindenetz an das Verbandskanalnetz von REAL angeschlossen und die ARA Udligenswil ausser Betrieb gesetzt. Seither fliesst das Abwasser aus Udligenswil via Adligenswil zur ARA Buholz in Emmen.

Die Arbeiten an der Anschlussleitung konnten termingerecht Mitte Dezember 2021 abgeschlossen werden. Während der Bauzeit von rund zehn Monaten wurden 2100 Meter Rohr und 37 Kontrollschächte erstellt. Die Leitung weist an tiefster Stelle eine Überdeckung von ca. 6,3 Meter auf, die Minimalüberdeckung beträgt 0,8 Meter. Die Schächte befinden sich auf einer Tiefe von 1,1 bis 4,9 Metern. Damit die Arbeiten trotz schlechten Wetterverhältnissen im Frühling und Herbst 2021 rechtzeitig abgeschlossen werden konnten, war teilweise der Einsatz von mehreren Arbeitsgruppen notwendig.

Um- und Rückbau der ARA Udligenswil ist auf Kurs
Anfang Januar 2022 fand der Zusammenschluss der Anschlussleitung ans Gemeindenetz oberhalb der ARA Udligenswil statt. Die entsprechende Steuerungsanlage wurde installiert und in der Folge konnte die ARA ausser Betrieb gesetzt werden. Seither wird das Abwasser via Adligenswil in die ARA Buholz von REAL nach Emmen geleitet und dort gereinigt. Im Frühling 2022 werden im Bereich von Strasse und Vorplatz noch Deckbelagsarbeiten realisiert. Der Um- und notwendige Rückbau der ARA ist ebenfalls auf Kurs.

Verbesserung des gewässerökologischen Zustands des Würzenbachs
Mit der neuen Lösung können nun die Bedingungen der aktuellen Gewässerschutzverordnung eingehalten werden. Der gewässerökologische Zustand des Würzenbachs und letztlich auch des Vierwaldstättersees wird dadurch wesentlich verbessert.

Eine offizielle Einweihung des Bauwerkes mit der Bevölkerung nach komplettem Abschluss aller Arbeiten findet am Samstag, 25. Juni 2022, bei der ARA statt.