Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Ablaufturbinen (Steffturbinen)

Nachdem das Abwasser sämtliche Reinigungsschritte durchlaufen hat, stürzt es im Ablaufschacht in den etwa 3.5 m tiefer gelegenen Ablaufkanal zur Reuss. Bei Trockenwetter sind es je nach Tageszeit zwischen 500 und 1'200 l/s. Bei Regen sogar bis 2'400 l/s.

Öfter schon stand die Frage im Raum, wie diese Wasserkraft genutzt werden könnte. Seit November 2015 sind nun zwei Steff-Turbinen in Betrieb, welche die potentielle Energie des Abwassers in elektrischen Strom umwandeln.

Bis zu 800 Liter pro Sekunden fliessen durch die beiden Turbinen und erzeugen pro Jahr etwa 120'000 kWh elektrische Energie. Dies entspricht zwar nur knapp 2% des Strombedarfs der ARA Buholz, jedoch kann damit immerhin das Abwasser von rund 4'000 Personen ein Jahr lang gereinigt werden.