AktuellGEMEINDENÖkihöfeKehrichtKartonPapierGrüngut

KVA Ibach

Der Betrieb der KVA Ibach wurde per Anfang 2015 eingestellt. Wir bitten Sie, den Kehricht bei der KVA Renergia in Perlen anzuliefern. Bitte fahren Sie via Autobahnausfahrt Buchrain (A14) durch Perlen zur Renergia.

> Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von www.renergia.ch

Mehr zur Betriebseinstellung und zur Geschichte der KVA Ibach erfahren Sie hier:
> Medienmitteilung vom 9. Dezember 2014


KVA Ibach
Die KVA Emmenbrücke wurde 1971 in Betrieb genommen und war 43 Jahre lang für die Abfallbewirtschaftung der Region tätig.

In den letzten Betriebsjahren wurden rund 90'000 Tonnen Kehricht verbrannt und so in gereinigte Rauchgase, Schlacke und Filtrationsrückstände verwandelt. Die festen Rückstände wurden nach entsprechender Behandlung in geeigneten Deponien abgelagert.

Ende der 80er Jahre verursachte die Verschärfung der Vorschriften in den Bereichen Luftreinhaltung und Reststoffbehandlung grossen Handlungsbedarf. Mit der Strategie "KVA Luzern 2000", die anfangs der 90er Jahre ausgearbeitet wurde, setzte man den bedeutendsten Meilenstein in der Geschichte der KVA. Mit einer Rauchgasreinigung der neusten Generation konnte die Umweltbelastung weiter gesenkt werden. 1994 erteilten die Delegierten des Verbandes, der Regierungsrat sowie die Stadt Luzern für die umfassenden, technischen Neuerungen grünes Licht. Der Verband der Gemeinden bewilligte einen Ausführungskredit von 74 Millionen Franken und 1996 konnte die neue Rauchgasreinigung mit drei Kaminen in Betrieb genommen werden. Die wiederholt ausgebaute, mehrstufige Abluftbehandlung reduziert die Luftbelastung bis heute weit unter die gesetzlichen Grenzwerte.
> Film über die KVA Ibach (2015)


REAL 2012       Gratis Abfalltelefon 0800 22 32 55      Kontakt      Sitemap      Impressum